Zum Inhalt springen

"Geile Party" folgt dem Sternmarsch

Der Wettergott meinte es heuer gut mit dem Mai-Fest in Frankenhofen. Pünktlich zum Festbeginn hörte es auf zu regnen, und das über die ganzen vier Tage. Sieben Kapellen hatte der Musikverein am Freitag beim Sternmarsch zu Gast. Im Festzelt herrschte eine Bombenstimmung. Musikanten und Gäste freuten sich, endlich wieder Blasmusik live zu hören. Die Party mit der Band "Notausgang" übertraf am Samstag alle Erwartungen; das Festzelt platzte fast aus allen Nähten, als die Freunde aus dem Unterallgäu einheizten. Zuvor hatten sich die Bandmitglieder bei der Vorsitzenden Jutta Uhl mit Kaffee, Bier und einem zünftigen Vesper gestärkt, bevor die Party losging. - Der Sonntag startete mit einem feierlichen Gottesdienst, den die Sängerinnen und Sänger vom Chor "Impuls" umrahmten. Die "Eghnerländer" unterhielten zum Frühschoppen und die Unterhaltung am Nachmittag übernahm das Kreissenioren-Blasorchester. Rege Teilnahme verzeichneten der Gastgeber beim "Hammellauf". Der erste Preis, eine Ballonfahrt für 2 Personen, ging an Anja Girr und Roswitha Schwelle. Nach dem Kinderfest am Montag luden die Musiker vom gastgebenden Verein zur Feierabendmusik ein, bevor der Musikverein Mundingen tolle Blasmusik zum Festausklang präsentierte. - Alles in allem ein großartiges Mai-Fest 2022, das nicht nur viele Besucher anlockte, sondern auch von einem harmonischen Miteinander und einer friedlichen Stimmung im Festzelt geprägt war.